Neuer Look für Google AdWords

Ende März verkündete Google, dass die AdWords-Benutzeroberfläche eine deutliche Auffrischung erhält. Dies ist aufgrund der digitalen Entwicklungen auch notwendig. Mit dem AdWords-Redesign sollen angebotene Features zukünftig leichter gehandhabt werden können und übersichtlicher werden. Da AdWords heutzutage auch über verschiedene Endgeräte benutzt wird, erfolgt die Auslieferung und Darstellung der Inhalte zukünftig individuell und einheitlich für das jeweilige Format.

Google setzt mit dem Redesign von Adwords einen neuen Meilenstein. Der User von Heute erwartet eine unkomplizierte und geräteübergreifende Nutzung von Anwendungen. Das Ziel des neuen Design ist es, dass jeder Benutzer individuell und einfach werben kann, ganz gleich ob es sich um ein Ein-Mann-Unternehmen oder ein Konzern handelt. Vor allem aufgrund der zunehmenden Bedeutung von Mobile Ads, YouTube Ads und Displayanzeigen war eine Überarbeitung des Back-Ends notwendig, um die Bandreite der Produkte und der Features richtig darzustellen.

Bei dem AdWords Redesign geht es nicht um Änderungen an Funktionalitäten, sondern um die Verbesserung von Benutzeroberflächen und der Darstellung von Produkten und Features. Das Unternehmen hat sich daher mit zahlreichen Werbenden getroffen, darunter sowohl Powerseller als auch Werbeanfänger, um herauszufinden, was für den Nutzer hilfreich und nützlich ist. Mit selbsterklärender und einfacher Menüstruktur sowie einem intuitiven Workflow möchte Google erreichen, dass Advertiser ihre Kampagnen zukünftig einfacher anlegen, verwalten und optimieren können. Die von Google dargestellte Grafik gibt einen ersten Eindruck von der neuen Oberfläche von Adwords:


Material Design zur Steigerung der User Experience

Das zukünftige Layout soll im von Google 2014 eingeführten Material Design gestaltet werden. Der eigens von Google konzipierte Look soll langfristig auf alle Produkte übertragen werden und über alle Geräte verfügbar sein, egal ob Laptop, Tablet, Smartphone, Fernseher oder Smartwatch. Technik und Wissenschaft werden hierbei mit intuitiven Design verbunden, um die Nutzererfahrung auf allen Plattformen und Anwendungen zu steigern. Google setzt hier ganz klar auf ein einheitliches und geräteübergreifendes Kundenerlebnis. Einige Google-Produkte sind schon fast vollständig im neuen Look gestaltet, so zum Beispiel die soziale Plattform des Unternehmens Google+. Es fällt sofort auf, dass Icons und Schriftarten tragende Design-Elemente ersetzten und vor allem der Community-Aspekt im Fokus steht.

In diesem YouTube Video wird das von Google kreierte Material Design erklärt:

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick  

1. Individualisierung

“AdWords should be more about your business, and less about our product.” Mit dieser Aussage von Jerry Dischler – Vice President of Product Management, AdWords – ist klar, dass sich Google AdWords mehr auf die Bedürfnisse und Ziele des Werbenden anpasst. Das bedeutet, es steht nur noch das im Vordergrund, was tatsächlich genutzt wird und von Interesse ist.

2. Vereinfachte Darstellung von wichtigen Daten

AdWords bietet eine Vielzahl an Kennzahlen und Diagrammen zur Analyse und Auswertung von Werbekampagnen und Unternehmenszielen. Advertiser sind jedoch nicht immer in der Lage mit diesen Daten und Berichten richtig umzugehen oder diese zu interpretieren. Das neue Design wird versuchen, die wichtigsten Daten zu kennzeichnen und in der Darstellung zu vereinfachen.

3. Einfachere und leistungsfähigen Werkzeugen

Mit dem Redesign sollen auch die verschiedenen Möglichkeiten innerhalb von Google AdWords optimiert werden. Durch eine Überarbeitung bestehender und der Einführung von neuen Werkzeugen, soll die Anwendung einfacher und intuitiver werden, um die persönlichen Werbeziele zu erreichen.

Ausblick

Aktuell befindet sich das neue Design und die Überarbeitung der einzelnen Tools noch in der Testphase. Mithilfe von Anwendererfahrungen werden die Neuerungen noch getestet und weiterentwickelt. Die Aktualisierung und Anpassung an die moderne Zeit geht Google mit Bedacht an. Daher werden erst nach und nach alle Verbesserungen ersichtlich sein. Das Google AdWords Redesign kann sich noch auf mehrere Monate erstrecken.

Unsere Kunden